Allgemein

In wenigen Schritten zu deinem Traumjob!

In wenigen Schritten zu deinem Traumjob!

Du bist fertig mit der Schule? Hast gerade dein Studium abgeschlossen? Oder bist nicht mehr zufrieden mit deinem derzeitigen Job? In den nächsten Minuten erklären wir dir die wichtigsten Schritte, die dich deinem Traumjob ein großes Stück näher bringen werden. 

Der Traumjob gibt es ihn überhaupt und wie findest du ihn? 

Wir sind davon überzeugt, dass es ihn gibt und du ihn finden kannst. Du wirst nicht nur einen Traumjob haben, den du für dein gesamtes Berufsleben machen wirst. Im Laufe deiner beruflichen Karriere verändern sich deine Bedürfnisse, Skills und Interessen. Der Job nach dem Studium, der Ausbildung oder mitten im Arbeitsleben stehend muss dich nicht für den Rest deiner beruflichen Karriere begleiten. 

 

Die wichtigsten Schritte zu deinem Traumjob 
 

1. Schritt: Kenne dich und deine Fähigkeiten

Was kannst du so richtig gut? Wo liegen deine Stärken? Wofür hast du dich schon immer interessiert?

 

Diese Fragen solltest du dir vor jeder Jobwahl, beruflichen Umorientierung oder allgemein vor deinem Eintritt in das Berufsleben stellen.

Stärken und Schwächen. Der einfachste Weg dir hierbei einen Überblick zu verschaffen sind deine Zeugnisse aus der Schule, Studium oder Arbeitszeugnisse. 

Beispiel:

Ein “sehr gut” in Mathe. Hast du schon immer Spaß an komplexen mathematischen Berechnungen gehabt? Polynomgleichungen, Lineare Gleichungssysteme, Wurzel- und Exponentialgleichungen sind genau dein Ding?

Dann lege deinen Fokus, in deiner Berufswahl, genau auf diese Stärken. Im Wirtschafts- und im Ingenieurwesen sind begeisterte Mathematiker immer willkommen.

Ebenso gilt es für andere gute Leistungen während deiner schulischen und studentischen Ausbildung. (Ein “sehr gut” in Deutsch kann z.B. auf hohe sprachliches Verständnis hinweisen).

Auch deine Hobbys können dir bei deiner Berufswahl von Nutzen sein. Der einfachste Weg dir deiner Stärken und Schwächen bewusst zu werden ist, sie niederzuschreiben. Du wirst sehen, dass du mehr auf dem Kasten hast als dir zu Beginn des Artikels bewusst war ;). 

 

2. Schritt: Wie stellt du dir dein zukünftiges Arbeitsleben vor?

Im ersten Abschnitt konntest du klären wo deine Stärken und Schwächen liegen. In diesem Schritt geht es für dich darum, herauszufinden wie du arbeiten willst.

Stört es dich regional oder überregional zu verreisen um deinem Traumjob nachzugehen? Oder bist du eher der familiäre Mensch und möchtest jeden Abend zuhause (mit deiner Familie) verbringen? Ist es für dich wichtig am Wochenende frei zu haben? Kommen für dich Wochenend- und Nachtschichten in Frage? Wir können diese Liste noch mehrere Seiten weiterführen. Letztendlich musst du dir klar machen was für dich ausschlaggebend ist.

Unser Tipp an dich: Schaue dir Stellenanzeigen an und verschaffe dir Klarheit über die Anforderungen der Arbeitgeber. Anschließend kannst du wie im ersten Schritt eine Liste anlegen. Mit Anforderungen die für dich akzeptabel sind und die es nicht sind. Vorsicht, bei zu vielen “Wünschen” erschwerst du dir Jobsuche ungemein.

3. Schritt: Die Recherche findet online statt

Nachdem die ersten zwei Schritten erledigt sind, beginnt jetzt die Suche nach deinem Traumjob, der deinen Erwartungen und Vorstellungen entspricht. Durch deinen Freundeskreis, die Familie oder auf anderem Wege (Praktika, Messen, etc.) wirst du bestimmt eine Vielzahl von Berufen kennen.
Eventuell ist hier schon der eine oder andere der dir zusagt. Des Weiteren kannst du dir durch online Recherche über verschiedene Anbieter zeigen lassen, welche Jobs für dich in Frage kommen. Außerdem erfährst du, welche Unternehmen gerade neue Mitarbeitern suchen.

4. Schritt: Wie treffe ich für mich die richtige Wahl?

Ab hier geht es richtig los. Du weißt welche Berufe zu dir passen, wie deine Vorstellungen aussehen und was du bereit bist dafür zu tun.

An dieser Stelle kommt deine Liste aus dem zweiten Schritt zum Einsatz. Nimm die Punkte von der Liste, die für dich am wichtigsten sind. Zum Beispiel Vollzeit oder Teilzeit, Arbeitsort, Reisebereitschaft oder ähnliches und füge sie in den Filter der Jobportale ein. Die Algorithmen werden dir innerhalb von Sekunden eine Vielzahl an Jobs aufzeigen.
Als nächstes beginnst du damit die Stellenanzeigen aufmerksam durchzulesen und priorisierst die Anzeigen nach den Punkten auf deiner Liste. Befinden sich ein oder mehrere Unternehmen in der engeren Auswahl, setze sie auf deine Merkliste.
Jetzt hast du die Möglichkeit dich weiter über deine Favoriten zu informieren. Der einfachste Weg sich Informationen zu beschaffen, ist über die Webseite des Unternehmens. Auch Social Media Kanäle eignen sich hierzu bestens.
Eventuell kennst du jemanden, der für das Unternehmen deiner Wahl arbeitet. Es bietet sich an, ihn vorab zu fragen wie das Arbeitsklima ist oder wie die Einarbeitung neuer Mitarbeiter abläuft.

5. Schritt: Die passende Bewerbung für deinen (Traum-) Job aufsetzen

Deine favorisierten Unternehmen stehen fest, dann ist es jetzt an der Zeit deine Bewerbungsmappe auf Vordermann zu bringen. Zu Beginn setzt du das Anschreiben auf. Hier erklärst du kurz und knapp, warum du für das Unternehmen arbeiten möchtest. Wenn vorhanden, kannst du Erfahrungen kurz nennen, die relevant für den Job sind, aus Praktika oder ähnlichem. (mehr dazu findest du hier -> Link zu Wie gestalte ich ein Anschreiben). Nachdem du mit dem Anschreiben fertig bist, beginnst du mit deinem Lebenslauf. Diesen verfasst du so, dass er möglichst genau zu der Stellenanzeige passt. Was heißt dass jetzt? 

Erfahrungen aus deinem Studium, deiner Ausbildung, Praktika oder ähnlichem, die für die Stelle bedeutsam sind, beschreibst du genauer. (mehr dazu findest du hier -> Link zu Anschreiben). Für den Job weniger relevante Stationen führst du in deinem Lebenslauf auf. 
Nachdem du die obigen Schritte sorgfältig durchgegangen bist, nimm dir nochmal Zeit die gesamte Bewerbung durchzugehen. Um nach Rechtschreibfehlern, schiefen Tabellen und auf Vollständigkeit zu überprüfen.

Ist deine Bewerbung unterwegs zu deinem Favoriten, brauchst du Geduld. Hier kann es vorkommen, dass du mehrere Tage auf die Rückmeldung warten musst. Bedenke bitte, dass du nicht der einzige Bewerber sein wirst. Recruiter haben bei der Auswahl der zukünftigen Mitarbeiter eine hohe Verantwortung. Tritt der Fall ein, dass du keine Antwort bekommst, warte mindestens 14 Tage mit deiner Nachfrage ob alle Unterlagen eingegangen sind.

Viel Erfolg auf der Jagd nach deinem persönlichen Traumjob!

Author

Timo König

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.