Das Jahr 2020: Tendenzen und Entwicklungen im Rückblick – uniClever.de
Wissen

Das Jahr 2020: Tendenzen und Entwicklungen im Rückblick

Das Jahr 2020: Tendenzen und Entwicklungen im Rückblick

Die ersten Monate des neuen Jahres sind bereits vergangen und rückblickend hätten wir uns sicherlich alle eine andere Art von Aufregung für 2020 gewünscht. Aber auch dieses etwas andere Jahr haben wir alle gemeistert. Als sich das Jahr dem Ende neigte, war das Bedürfnis dieses zu rekapitulieren, oftmals nicht allzu stark ausgeprägt, dennoch sollten vielen 

Ereignisse nicht in Vergessenheit geraten, denn auch das Jahr 2020 hat viele interessante Zahlen und Statistiken hervorgebracht.


17 Millionen Hektar brannten nieder 

Schon der erste Monat des Jahres begann ereignisreich. Am anderen Ende der Welt brachen gewaltige Buschfeuer aus und brachten nicht nur 33 Menschen ums Leben, sondern laut Schätzungen der australischen Regierung auch circa eine Milliarde Tiere.Von Oktober 2019 bis Februar 2020 brannten in Australien knapp 17 Million Hektar zum Vergleich: Deutschland hat circa eine Fläche von 35 Millionen Hektar.2



Toilettenpapierkonsum um 211% gestiegen 

Im Monat März hatte das Coronavirus nun auch Europa längst erreicht und es begann ein ganz besonderer Kaufrausch. Plötzlich waren nicht mehr Luxusartikel im Trend, sondern Toilettenpapier und Konserven. Anscheinend haben wir deutschen zum Jahresbeginn eine Vorliebe für Suppen in Pulverform und Fisch aus der Büchse und selbst gebackenem Brot. Wenn man nicht zu denjenigen gehörte, die etliche Packungen Toilettenpapier zu Hause horten, war es regelmäßig unangenehm, eine Packung des kostbaren Gutes zu erwerben. Laut Statista4 stieg der Konsum von Toilettenpapier im ersten Lockdown um circa 211%.


500.000 Amerikaner demonstrieren

Schätzungen nach sollen am 03.06 „Black Lives Matter May be the Largest Movement in U.S. History“ (New York Times, 03.06.2022)5

Schätzungen nach sollen am 03.06 mehr als eine halbe Millionen Menschen in den USA auf die Straße gegangen sein, um gegen Rassismus und vor Polizeibrutalität gegenüber People of Color. Dies war eine Reaktion auf den tragischen Tod von George Floyd in Minnesota. Wie man der Statistik entnehmen kann, entfachten Proteste in den ganzen Vereinigten Staaten. Aber nicht nur dort, in Städten weltweit gingen Menschen gegen rassistische Diskriminierung auf die Straße, auch in Berlin und vielen anderen deutschen Städten.


Wenn ihr mehr über die Black Lives Matter Bewegung erfahren wollt, schaut doch einfach mal auf diesen Webseiten vorbei:

https://blacklivesmatter.com/

https://blacklivesmatterberlin.de/



2.750 Tonnen Ammoniumnitrat explodieren 

Am 04.08 kam es in der libanesischen Hauptstadt Beirut zu einer gewaltigen Explosion, so laut, dass man sie noch auf Zypern hören konnte. Im Hafen der Stadt sind 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat, ein Salz, welches oft Bestandteil verschiedener Düngemittel ist. Laut Tagesschau wurde dabei rund 3700 Menschen verletzt 70 Menschen durch die Explosion.6


Circa 38.000 Menschen auf der Querdenker Demonstration in Berlin

Nicht jeder war bereit, sich an die Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus zu halten und so kam es immer wieder zu sogenannten Querdenkerdemos. Menschen mit selbst gebastelten Aluhüten oder trugen ihre Masken auf dem Kopf statt auf dem Mund. Im August 2020 wurde einer der größten Querdenker Demos in Deutschland in Berlin angemeldet und noch Wochen gab es große Verwirrung bei den Teilnehmerzahlen. Laut Rundfunksender RBB wird die Teilnehmerzahl auf ca. 38000 der Veranstalter propagiert jedoch eine Teilnehmerzahl von 1,3 Millionen.7


12.000 Bewohner in Moria 

Tragische Bilder aus dem Flüchtlingslager in Moria gingen um die ganze Welt. Für einen Atemzug erschien das Coronavirus nicht Hauptthema der alltäglichen Diskussionen zu sein. Im Flüchtlingscamp Moria auf der griechischen Insel Lesbos brach Anfang September ein Feuer aus und machte das Lager für seine laut Hilfsorganisation International Rescue Committee 12000 Bewohner unbewohnbar.8


70 Millionen vorzeitige Stimmen 

Ein spannender und äußerst emotionaler Wahlkampf ging im November in die letzte Runde. Besonders nach diesem ereignisreichen Jahr. Corona traf die USA mit voller Härte und es gab nicht nur eine Pandemie, sondern ein politisch gespaltenes Land wieder zu heilen. Hitzige Debatten und kontroverse Aussagen prägten den Wahlkampf des damals amtierenden Präsidenten Donald Trump.  Umso erfreulicher war die hohe Beteiligung der Briefwahl, um möglichst einem Ansteckungsriksiko zu entgehen oder aber auch trotz Erkrankung an der Wahl teilnehmen zu können. Laut Nachrichtenagentur Reuthers gab es über 70 Millionenvorzeitige Abgaben der Stimmen per Briefwahl eine Woche vor Wahltag. Trotz Parolen und Anschuldigungen des damaligen Präsidenten ließen sich die Menschen nicht abhalten, von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen.


Ein gelungener Abschluss 

Zum Ende noch ein Blick auf die Google Suchanfragen. Nicht besonders überraschend ist natürlich, dass Corona besonders häufig in den Google-Suchanfragen vorkommt. Besonders schön ist es jedoch zu sehen, dass nach politischen Persönlichkeiten wie Joe Biden und Kim Jong-un, Laura Müller und der Wendler anscheinend von besonderem Interesse sind und häufig gegoogelt wurden. In Vergessenheit geraten schein wohl auch der berüchtigte Wohnort von Donald Duck, Entenhausen.10 Und damit ist unser kleiner Jahresrückblick schon zu Ende und ich glaube im Namen aller sagen zu können, dass wir gespannt und auch hoffnungsvoll das neue Jahr 2021 angetreten sind.


Ein Bild, das Tisch enthält.Automatisch generierte Beschreibung


Quellen:

¹ Parliament of Australia (2020). 2019–20 Australian bushfires—frequently asked questions: a quick guide. [online] www.aph.gov.au. Available at: https://www.aph.gov.au/About_Parliament/Parliamentary_Departments/Parliamentary_Library/pubs/rp/rp1920/Quick_Guides/AustralianBushfires [Accessed 20 Feb. 2021].

² Statistisches Bundesamt. (2021). Flächennutzung. [online] Available at: https://www.destatis.de/DE/Themen/Branchen-Unternehmen/Landwirtschaft-Forstwirtschaft-Fischerei/Flaechennutzung/_inhalt.html [Accessed 20 Feb. 2021].

³ Statista. (2021). Australien – Durch Buschfeuer beschädigte Fläche nach Bundesstaat bis 2020. [online] Available at: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1140330/umfrage/walbraende-in-australien-nach-bundesstaat/ [Accessed 20 Feb. 2021].

⁴ Brandt, M. (2020). Infografik: Das Jahr 2020. [online] Statista Infografiken. Available at: https://de.statista.com/infografik/23799/das-jahr-2020-ein-rueckblick-in-zahlen/ [Accessed 20 Feb. 2021].

⁵ Buchanan, L., Bui, Q. and Patel, J.K. (2020). Black Lives Matter May Be the Largest Movement in U.S. History. The New York Times. [online] 3 Jul. Available at: https://www.nytimes.com/interactive/2020/07/03/us/george-floyd-protests-crowd-size.html.

⁶ Tagescchau (2020). Viele Opfer in Beirut: Explodierten 2750 Tonnen Ammoniumnitrat? [online] tagesschau.de. Available at: https://www.tagesschau.de/ausland/libanon-beirut-explosion-107.html [Accessed 20 Feb. 2021].

⁷ Rbb24 (2020). Fast 40.000 Menschen bei Corona-Demos – Sperren am Reichstag durchbrochen. [online] Available at: https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/08/demonstrationen-samstag-corona-querdenken-gegendemos.html [Accessed 20 Feb. 2021].

⁸ International Rescue Committee (IRC). (2020). Over 12,000 people left stranded in Lesvos after a fire engulfs Moria reception centre; IRC providing mental health support to survivors. [online] Available at: https://www.rescue.org/press-release/over-12000-people-left-stranded-lesvos-after-fire-engulfs-moria-reception-centre-irc [Accessed 20 Feb. 2021].

⁹ Staff, R. (2020). U.S. early voting tops 70 million, continuing historic pace. Reuters. [online] 28 Oct. Available at: https://www.reuters.com/article/us-usa-election-early-voting-idUSKBN27D04L [Accessed 20 Feb. 2021].

 

Author

Caroline Krause

Caroline Krause studiert Politik und Wirtschaft an der Universität Potsdam.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.