Update zu den JCNetwork Days und deren Entwicklung für uniClever – Interview mit der Projektleitung – uniClever.de
Interviews JCNetwork Projektmanagement uniClever Insights

Update zu den JCNetwork Days und deren Entwicklung für uniClever – Interview mit der Projektleitung

Update zu den JCNetwork Days und deren Entwicklung für uniClever – Interview mit der Projektleitung

1. Was sind die JCNetwork Days?

Im Frühjahr und Herbst findet die Dachverbandstagung, die sogenannten JCNetwork Days, statt. Dieses Jahr richtet uniClever, ein Mitgliedsverein des JCNetworks die Veranstaltung für über 300 Junior Consultants aus ganz Deutschland in Berlin aus. uniClever organisiert ein spannendes Wochenende (von Donnerstag bis Sonntag) voller Weiterbildung, Erfahrungsaustausch und Networking. Die JCNetwork Days bieten euch die einmalige Chance, auf der Firmenkontaktlounge und in Workshops zu namhaften Unternehmen aus allen Branchen Kontakte zu knüpfen und eure künftigen Arbeitgeber und Kollegen kennenzulernen.

 

2. Wie ist das Projektteam zusammengesetzt und welche Aufgaben werden erledigt?

Unser Projektteam besteht aus 10 Personen, die jeweils unterschiedlichen Aufgabenbereichen zugeteilt sind. Diese sind unter anderem: 

  • Hygienekonzept
  • Unterkünfte
  • Workshopräume
  • Catering
  • Logistik
Wir unterstützen uns alle gegenseitig im Team. Zu Beginn stand hatte das Finden von Locations und Workshopräume Priorität. Hier haben sich auch die Zuständigen der anderen Aufgabenbereiche beteiligt.
 

3. Wann habt ihr mit den Vorbereitungen begonnen und wie ist der aktuelle Stand? Was steht als Nächstes an?

Vor 10 Wochen hat sich das Team gefunden und die Aufgaben wurden verteilt. Seitdem treffen wir uns wöchentlich digital zum Austausch. Wir haben bisher Zusagen für einige Locations und Workshopräume. Welche Zusagen das sind, halten wir noch geheim. Schließlich soll sich die Vorfreude auf die JCNetwork Days steigern. Außerdem haben wir ein Hygienekonzept ausgearbeitet. Wir fahren zu einigen Locations persönlich hin und schauen, ob sie für unsere Veranstaltung in Frage kommen oder nichtWeiterhin haben wir uns Gedanken über das Sachsponsoring gemacht, d.h. welche Giveaways wie beispielsweise ein Flaschenöffner können gesponsert werden. Wenn ihr dazu noch Ideen habt, meldet euch gerne bei uns. Weiterhin ist der nächste Punkt auf unserer Agenda, das Motto der Veranstaltung festzulegen.

 

4. Wie gestaltet sich der zeitliche Ablaufplan der JCNetwork Days? 

In diesem Jahr finden die JCNetwork Days vom 11. -14. November 2021 statt. 

Am Donnerstag reist nur ein kleiner Teil der Teilnehmer und zwar ungefähr 80 an, die dann an der Mitgliederversammlung teilnehmen. Bei einem gemeinsamen Abendessen wird der Abend dann ausgeklinkt. 

Am Freitag reisen die restlichen Teilnehmer an. Tagsüber finden Workshops á drei Stunden in zwei unterschiedlichen Slots statt sowie eine Firmenkontaktmesse. Abends wird gemeinsam gegessen und sich kennengelernt. Auch für Getränke aller Art und Musik ist gesorgt. 

Am Samstag finden ebenfalls etliche Workshops morgens und nachmittags statt. Das Abendprogramm ist ähnlich gestaltet wie am Freitag. 

Am Sonntag endet die viertägige Veranstaltung dann mit einer Mitgliederversammlung. 

 

5. Wie viele Teilnehmer werden erwartet?

Sofern eine Präsenzveranstaltung aufgrund von Corona stattfinden kann, werden 300-350 Teilnehmer erwartet. Auf den vorherigen JCNetwork Days fanden sich über 500 Teilnehmer zusammen. Dies kann aber dieses Jahr nicht aufgrund der Bestimmungen nicht ermöglicht werden.

 

6. Wie verläuft die Planung inmitten einer Pandemie? 

Eine Veranstaltung in der Größenordnung der JCNetwork Days lässt sich im Rahmen von Lockdowns, Kontaktbeschränkungen und sich ständig ändernden Bestimmungen, schwer planen. Das ist eine Herausforderung für das ganze Team. Bis dato können wir noch nicht sagen, ob die Veranstaltung in Präsenz stattfinden wird. Die Entscheidung steht noch aus. Gegebenenfalls müssen wir uns auch auf eine digitale oder hybride Veranstaltung einstellen.

 

7.Welche Workshops werden angeboten?

Das steht bis jetzt noch nicht fest. Seid also gespannt, welche Unternehmen dieses Jahr präsent sind.

 

8. Wie verläuft die Zusammenarbeit im Team? 

Die Zusammenarbeit verläuft sehr harmonisch und ist sehr produktiv. Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen konnten wir uns noch nicht persönlichen treffen. Gerade deshalb versammeln wir uns regelmäßig online und machen aktiv am Vereinsgeschehen von uniClever mit, um den Team Spirit weiter auszubauen. Sobald es die Corona-Regeln zulassen, sind bereits viele Teamevents draußen geplant. 

Wir als Team sind vom Gedanken der studentischen Unternehmensberatung überzeugt und freuen uns riesig, die Veranstaltung gemeinsam umsetzen und hunderten von Junior Consultants eine grandiose Veranstaltung zu bieten.

 

9. Was kann oder konnte bereits durch die Planung des Events gelernt werden?

Wir haben gelernt, dass die Kommunikation im Team als auch mit den Unternehmen besonders wichtig ist. Dabei konnten wir unsere Soft Skills verbessern. Darüber hinaus konnten wir bezüglich Organisation und Eventmanagement unseren Wissenshorizont erweitern. 

 

Entwicklung für uniClever

 

Die JCNetwork Days bieten für uniClever die fantastische Möglichkeit, die Bekanntheit des Vereins deutschlandweit auszubauen und somit die Marke uniClever noch bekannter zu machen. So werden Studierende als auch Unternehmen während der Veranstaltung auf unsere studentische Unternehmensberatung aufmerksam. Dadurch können auch langfristig neue Projekte generiert werden.

Weiterhin können die während der Organisation gesammelten Skills wie Organisationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit an den gesamten Verein weitergegeben und alle können davon profitieren. 

 

Author

Nicole Brunkhorst

Nicole Brunkhorst studiert International Marketing Management an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.