Interview mit Artjom Bezdels – Vorstand für Finanzen und Recht bei uniClever – uniClever.de
uniClever Insights

Interview mit Artjom Bezdels – Vorstand für Finanzen und Recht bei uniClever

Interview mit Artjom Bezdels – Vorstand für Finanzen und Recht bei uniClever


1. Kannst du dich kurz in ein paar Sätzen vorstellen?

Hi, ich bin Artjom Bezdels. Ich studiere derzeit BWL an der Universität Potsdam und vertiefe mich dabei in die Richtung Wirtschaftsprüfung und Steuern. Ich bin knapp seit einem Jahr bei uniClever aktiv und im Laufe des Jahres 2021 wurde ich zum Vorstand für Finanzen und Recht gewählt. 

2. Wie bist du zu uniClever gekommen?
Mein Weg dorthin war nicht besonders spektakulär. Während meines Studienstarts war ich auf der Suche nach Möglichkeiten, wo ich Praxiserfahrungen neben meinem Studium sammeln und anwenden kann. Durch das gute Marketing wurde ich in einem Moodle-Kurs auf die studentische Unternehmensberatung aufmerksam. Daraufhin habe ich nicht lange überlegt und mich direkt beworben. 

3.Warum engagierst du dich in einer studentischen Unternehmensberatung?
Einer der wichtigsten Gründe ist die Praxisnähe zum Studium. Bei uniClever habe ich die Möglichkeit Erfahrungen in den verschiedensten Bereichen zu sammeln, aber auch mitgebrachtes Know-how umzusetzen und weiter auszubauen. Durch das Prinzip „learning by doing“ konnte ich bei dem Aufbau unserer Jobwall-Website meine CSS-Kenntnisse verbessern und meine Ideen umsetzen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist für mich das Networking. Durch die internen/externen Projekte lerne ich viele neue Leute kennen. Zudem finde ich es generell wichtig, dass man sich parallel zum Studium engagiert.

4. Was reizt dich an der Position des Vorstands für Finanzen und Recht?
Schon während meiner Fachhochschulreife (mit Schwerpunkt Wirtschaft) merkte ich, dass ich mich für die finanziellen Aspekte eines Unternehmens interessiere. Durch das Studium wurde mein Interesse für Finanzen, vor allem in den Bereichen Controlling, Tax und Audit, weiter bestätigt. So kann ich meine Tätigkeit als Finanzvorstand mit viel Leidenschaft verbinden.

5. Welche Aufgaben erledigst du in deiner Position als Vorstand für Finanzen und Recht?
Die Tätigkeit als Vorstand für Finanzen und Recht ist umfangreicher als man vorerst denkt. Es gibt zum einen die klassischen Aufgaben wie die Buchhaltung, Abrechnungen, Haushaltsplanung, Controlling und diverse bürokratische Aufgaben. Zum anderen durchmischen sich unsere Aufgabenbereiche im Team. Wir führen gemeinsam Kooperationsgespräche mit den Unternehmen, planen und setzen gemeinsam mit den Ressortleiter Strategien um und sind generell Ansprechpartner für unsere Mitglieder. Zudem arbeiten und controllen wir mit den jeweiligen Teams große Projekte wie die uniContact.

6. Was war die größte Herausforderung während deiner Amtszeit?
Eine der Herausforderung, war das Hineinschlüpfen in die finanzielle und rechtliche Thematik eines Vereins. Ich musste mir viel über die Besteuerung, Rechten und Pflichten eines gemeinnützigen Vereins anlesen und beibringen. Auch die Pflichten gegenüber dem Finanzamt (Umsatzsteuervoranmeldung, EÜR, Gemeinnützigkeitsprüfung) waren für mich überwiegend in der Anwendung unbekannt.

7. Was hast du in deiner Vorstandszeit persönlich gelernt?
Ich lernte sehr viel Fachwissen aus meinem Themenbereich als Finanzer. Zusätzlich lernte ich aus meiner Komfortzone auszutreten und mich den Herausforderungen (ob fachlich oder persönlich) zu stellen.
Ein weiteres großes Learning war das Zeitmanagement, durch die vielen großen Projekte bei uniClever musste ich meine Zeit richtig und effizient einteilen. 

8. Wie gehst du mit deiner Verantwortung um, die mit deiner Position als Vorstand für Finanzen und Recht einhergeht?
Die Verantwortung eines (Finanz-)Vorstandes ist generell sehr hoch und ist mit Risiken verbunden. Deswegen ist es wichtig im Handeln der Verantwortung bewusst zu sein. Ich versuche mich zu organisieren und meine Aufgaben gut durchzuplanen. Es ist auch wichtig, Ruhe zu bewahren und nicht emotional zu handeln. Denn dadurch können schnell Fehler oder falsche Entscheidungen getroffen werden.  

9. Wie schaffst du es, dein Studium mit deinem Engagement bei uniClever zu vereinbaren? Bleibt da noch Zeit für Freizeit?
Am Anfang meiner Amtszeit hatte ich Schwierigkeiten alles unter einen Hut zu bringen. Mit der Zeit habe ich gelernt, wie ich mich am besten organisiere und meine Zeit einteile. Das Engagement bei uniClever sehe ich nicht wirklich als „Arbeit“, sondern (unterstützt durch die Teamevents und Veranstaltungen) überwiegend als Freizeit. 

10. Wurden aus deinen Kollegen von uniClever auch Freunde?
Ja selbstverständlich, durch die enge Zusammenarbeit in den verschiedensten Projekten lernt man immer neue Leute kennen. Es ist auch hilfreich für das Studium, da man viele Leute aus dem eigenen Studiengang kennenlernt und man somit außerhalb von uniClever für Prüfungen oder Hausarbeiten zusammen lernen kann.

11. Was sind deine besten Erinnerungen aus deiner Zeit bei uniClever?
Die gesamte Zeit bei uniClever ist für mich ein (positives) Erlebnis. Durch das Team, die Mitglieder, Events und Projekte macht meine Arbeit unheimlich viel Spaß. Vor allem haben mir die JCNetwork Executive Days in Rostock besonders gefallen. 

12. Beschreibe uniClever in einem Satz
Kurz und knapp: Geile Leute und steile Lernkurve.

Author

Nicole Brunkhorst

Nicole Brunkhorst studiert International Marketing Management an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.